Wasserwerk

Das Wasserwerk wird in einem Eigenbetrieb der Stadt Werther (Westf.) geführt. Zweck des Wasserwerkes Werther (Westf.) nach § 1 (2) der Betriebssatzung ist die Versorgung mit Wasser und alle den Betriebszweck fördernden Geschäfte. 


Das Rohrnetz
Die Wasserverteilung erfolgt beim Wasserwerk Werther (Westf.) über ein ca. 85 km langes, weitverzweigtes Rohrnetz. Die Rohrleitungen aus Kunststoff und Gusseisen sind frostsicher im Erdreich verlegt. Schieber verhindern bei Wartungsarbeiten den Wasserdurchfluss. An den Hydranten kann Wasser entnommen werden. Sie müssen immer zugänglich sein, denn im Ernstfall (z.B. Brand) sind sie lebenswichtig.
Brunnen
Das Wasserwerk Werther (Westf.) verfügt über drei Brunnen mit einer Gesamtfördermenge von zurzeit ca. 610.000 m³: 
• Brunnen Kök (Brunnenstraße)
• Brunnen Schanze (Hengeberg)
• Brunnen Temming (Rotingdorfer Straße)

Hier geht es zum Link "Gebühren".

Das Stadt Logo ist zu sehen.

Volker Kahmann

Wasserwerk, technischer Leiter

Tel. 05203/705-67
E-mail volker.kahmann@gt-net.de
Zimmer 35

Bereitschaft: 0175/1866097

Verbrauchsgebühren:

Herr Penner, Frau Schmidt

Tel: 05203/705-51 oder -57

E-Mail: viktor.penner(at)gt-net.de

E-Mail: elena.schmidt(at)gt-net.de

Ein Wasserhahn mit fließend Wasser ist zu sehen.

Wassergüte

Pressemitteilung