Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.)

Was ist die Ehrennadel?

Zum 01.01.2016 hat die Stadt Werther (Westf.) die Auszeichnung „Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.)“ eingeführt. Die Auszeichnung richtet sich an Persönlichkeiten, die über den üblichen Rahmen einer beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit hinaus, sich um das Wohl bzw. Ansehen der Stadt Werther (Westf.), insbesondere im Bereich der sozialen, wissenschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und/oder politischen Arbeit verdient gemacht haben.

Über die Verleihung der Ehrennadel entscheidet der Rat der Stadt Werther (Westf.) auf Vorschlag des Haupt- und Finanzausschusses mit einer 2/3- Mehrheit in nicht-öffentlicher Sitzung.

Täger der Ehrennadel

Klaus Kusenberg

Herr Klaus Kusenberg ist seit 1977 der 1. Vorsitzende des Turnvereins Werther 04 e.V. Er engagiert sich somit seit über 42 Jahren ehrenamtlich für den größten Verein in Werther (Westf.). Der Verein wurde im Jahre 1904 gegründet. In die Amtszeit von Herrn Kusenberg fielen somit das 75- und auch das 100-jährige Jubiläum des Vereins.

Zahlreiche vom Verein ausgerichtete „Blotenbergfeste“ schafften zusätzlich zur regulären Vorstandstätigkeit ein weiteres breites Betätigungsfeld. Neben Handball bietet der Verein u. a. Badminton, Einradfahren, Judo, Leichtathletik, Radwandern, Rehabilitationssport, Tischtennis, Turnen, Volleyball und Wandern an.
Zurzeit hat der TV Werther 2.230 Mitglieder. Die Leitung eines derartig großen Vereins bedarf neben Verantwortungsbereitschaft die Fähigkeiten, immer wieder die Fäden (oft auch im Hintergrund) zusammen zu führen, alle Abteilungen von dem Wert eines Großen und Ganzen zu überzeugen, bei Differenzen vermittelnd einzugreifen und, wenn es drauf ankommt, in der Sache für oder im Verein zu streiten.
Zahlreiche Abteilungen (z. B. Basketball und Einrad) entstanden in seiner Amtszeit.

Dass Klaus Kusenberg Neuem gegenüber aufgeschlossen und bereit ist, auch hierfür Verantwortung zu übernehmen, wird dadurch deutlich, dass er damit einverstanden war, dass sein Verein gemeinsam mit Jugendlichen die Trägerschaft für die 2001 neu errichtete Indoor-Inline-Skateanlage in der ehemaligen Turnhalle der Ampelschule übernimmt.

Der Turnverein Werther 04 e.V. hat in den Jahren 2001 bis 2005 diese Halle verantwortlich betrieben.

Für dieses großartige ehrenamtliche Engagement wurde Herr Klaus Kusenberg in der Sitzung des Rates der Stadt Werther (Westf.) am 13. Februar 2020 durch Frau Bürgermeisterin Marion Weike mit der Verleihung der Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.) ausgezeichnet.

Joachim Heidemann

Herr Joachim Heidemann engagierte sich über 44 Jahre im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Werther. Ab dem 01. Januar 1979 trat er in den aktiven Dienst des Löschzuges Werther. Neben den Beförderungen bis hin zum Stadtbrandinspektor wurde Herr Heidemann mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber geehrt und erhielt am 07. Februar 2014 die Sonderauszeichnung in Silber vom Feuerwehrverband NRW für 40-jährige Mitgliedschaft.

Von 2006 bis 2010 war er Kreissicherheitsbeauftragter und seit 2010 Mitglied des Stabes des Kreisfeuerwehrverband Gütersloh. Im mobilen Führungsstab der Bezirksregierung Detmold ist Herr Heidemann seit 2011 Mitglied.

Für dieses großartige Engagement im Dienste der Freiwilligen Feuerwehr wurde Herr Joachim Heidemann mit der Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.) am 14.02.2019 ausgezeichnet.

Hans-Werner Böhme

Herr Böhme engagiert sich seit über 20 Jahren in der Werbegemeinschaft Werther, unter anderem auch als Ehrenvorsitzender.
Darüber hinaus war er im Aufsichtsrat des Bankvereins Werther und im Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer tätig.

Als Gründungsmitglied des Organisationskomitees hat er zum Gelingen des Böckstiegel-Laufes beigetragen. Des Weiteren hat er sich als Vorsitzender im Schulverein des Ev. Gymnasiums Werther engagiert und im Jahr 2001 wurde durch seine Initiative der Bürger-Bus Verein e.V. gegründet.

Für dieses Engagement wurde Herr Hans-Werner Böhme am 08. Februar 2018 mit der Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.) ausgezeichnet.

Christa Kerksiek

Frau Christa Kerksiek engagierte sich viele Jahre für die Initiative „Weihnachten im Schuhkarton“, die in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und in der Schweiz durchgeführt wird.

Es ist die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not.
20 Mal hat Frau Kerksiek die bis zu 2.000 Geschenkkartons für „Weihnachten im Schuhkarton“ entgegengenommen und kontrolliert.

Die Organisatorin hat im Jahr 2016 zum letzten Mal die Aktion ausgeführt und wurde für dieses großartige ehrenamtliche Engagement mit der Ehrennadel der Stadt Werther (Westf.) am 30.03.2017 ausgezeichnet.

Das Logo der Stadt Werther (Westf.) ist zusehen.

Stadt Werther (Westf.)

Tel. 05203/705-0
E-mail info@stadt-werther.de