Wichtige Information zur Anlieferung am Entsorgungspunkt Nord in Halle-Künsebeck

Der Entsorgungspunkt Nord in Halle-Künsebeck hat ab dem 20.04.2020 zu den regulären Öffnungszeiten wieder geöffnet. Die Öffnung erfolgt unter strengen Auflagen. Bitte befolgen Sie unbedingt die Anweisungen des Personals!

Mehr erfahren

Wohin mit...

Altmedikamente können Sie in Werther kostenlos in den folgenden Apotheken abgeben:

- Adler-Apotheke, Ravensberger Straße 27
- Sonnen-Apotheke, Rosenstraße 1
- Markt Apotheke, Alte Bielefelder Straße 12

Bauschuttabfälle können in geringen Mengen beim Entsorgungspunkt Nord abgegeben werden. Bei größeren Mengen empfiehlt sich die Anlieferung beim Entsorgungspunkt Borgholzhausen (ehem. Bauschuttdeponie) / jeweils gegen Gebühr!

Adressen:
Entsorgungspunkt Borgholzhausen
Barenbergweg 55
33829 Borgholzhausen
Tel.: 05425/1505

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 08:00– 16:30 Uhr

Entsorgungspunkt Nord
Im Hagen 1a
33790 Halle (Westf.)
Tel: 05201/665584

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 08:00 - 16:30 Uhr
Samstag:                09:00 - 13:00 Uhr

In den Monaten Dezember, Januar und Februar ist nur der 1. Samstag im Monat geöffnet.

Viele CDs haben nur eine geringe Nutzungsdauer und landen schnell im Restmüll. Eigentlich schade - schließlich bestehen CDs aus hochwertigen Materialien. Sie enthalten 99% Polycarbonat, das nach dem Recycling wieder verwendet werden kann. Die gepressten Kunststoffschreiben sind einseitig mit einer Aluminiumschicht bedampft, mit einer Schutzschicht lackiert und bedruckt. Beim Recycling wird dieser Verbund entweder durch mechanische oder chemische Verfahren aufgetrennt. Das gewonnene Polycarbonat wird entweder eingeschmolzen und als 30%ige Beigabe wieder zu CDs verarbeitet oder mit anderen Kunststoffen und Farben vermischt und zu neuen Produkten wie z.B. Computergehäusen oder Armaturentafeln verarbeitet.

Nutzen Sie daher die CD-Sammelstellen im Eingangsbereich des Rathauses und vor der Stadtbibliothek. Um persönliche Daten zu schützen, sollten die CDs vor dem recyceln mit einem spitzen Gegenstand durch einen ca. 2 cm langen Kratzer von innen nach außen unlesbar gemacht werden.

Elektrogeräte können kostenlos beim Entsorgungspunkt Nord in Halle / Künsebeck (Im Hagen 1a) abgegeben werden.

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:   8.00 - 16.30 Uhr
Jeden Samstag:     9.00 - 13.00 Uhr (März - November)
Jeden 1. Samstag: 9.00 - 13.00 Uhr (Dezember - Februar)       

Außerdem haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, jeden 1. Dienstag im Monat in der Zeit von 10:00 – 12:00 Uhr und von 15:00 – 18:00 Uhr alten Metall- und Elektroschrott kostenlos am Mobilen Recyclinghof am Sportplatz Meyerfeld (Teutoburger-Wald-Weg) abzugeben. Der Mobiler Recyclinghof macht auch in Häger und Theenhausen halt.
Die Termine finden Sie im Werther Umweltkalender oder hier.

Ausgediente Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen können ebenfalls beim Mobilen Recyclinghof oder beim Entsorgungspunkt Nord kostenlos abgegeben werden.

Bitte stellen Sie außerhalb der Annahmezeiten Ihre abzugebenden Gegenstände nicht am Containerstandort ab!

Große Elektrogeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke können Sie auch kostenlos durch die Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh (ash) abholen lassen.

Hier geht es zur Onlineanmeldung

Das Ende der klassischen Glühbirne zum 1. September 2009 hat zwangsläufig zu einem neuen Entsorgungsproblem geführt. Trotz des längeren Lebenszyklus müssen Energiesparlampen irgendwann entsorgt werden. Da viele angebotene Energiesparlampen Quecksilber enthalten, dürfen Sie nicht über den Hausmüll entsorgt werden.

Der Entsorgungspunkt Nord in Halle / Künsebeck ist für die Entsorgung bestens ausgerüstet. Die Energiesparlampen werden in gesonderten Boxen gesammelt und einer ordnungsgemäßen Entsorgung bzw. Verwertung zugeführt. Denn viele Bestandteile dieser Lampe lassen sich wiederverwerten.

Die Bürgerinnen und Bürger aus Werther (Westf.) haben zudem die Möglichkeit, ihre alten Energiesparlampen kostenlos im Rathaus abzugeben.
Normale Glühlampen hingegen können wie gewohnt über den Restmüll entsorgt werden. 

Am Entsorgungspunkt Nord in Halle / Künsebeck können Bürgerinnen und Bürger aus Werther ihre Gartenabfälle, Baum- und Strauchschnitt, Stubben und Stammholz (gegen Gebühr) abgeben.

Adresse:
Entsorgungspunkt Nord
Im Hagen 1a
33790 Halle (West.)
Telefon: 05201/665584

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 - 16.30 Uhr
Jeden Samstag:      9.00 - 13.00 Uhr (März - November)
Jeden 1. Samstag:  9.00 - 13.00 Uhr (Dezember - Februar)

Am Entsorgungspunkt Nord in Halle / Künsebeck können Bürgerinnen und Bürger aus Werther ihren Haus- und Sperrmüll (gegen Gebühr) abgeben.

Adresse:
Entsorgungspunkt Nord
Im Hagen 1a
33790 Halle (West.)
Telefon: 05201/665584

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 8.00 - 16.30 Uhr
Jeden Samstag:      9.00 - 13.00 Uhr (März - November)
Jeden 1. Samstag:  9.00 - 13.00 Uhr (Dezember - Februar)

Sperrmüll in haushaltsüblichen Mengen können Sie auch zur Abholung anmelden.
Die Abholung kostet 25 Euro.

Hier können Sie sich online zur Sperrmüllabfuhr anmelden.

Die gesammelten Korken aus Werther werden zum Epilepsiezentrum der "Diakonie Kork" gebracht. Seit dem Start des Projektes "Korken für Kork" im Jahr 1991 sind dort 12 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen entstanden. Die Mitarbeiter überprüfen zunächst die Korken auf Fehlwürfe und Fremdstoffe. Anschließend werden die Korken zu Dämmstoffgranulat verarbeitet. Eine umweltfreundliche Alternative zu anderen Baustoffen.

Weitere Informationen zu "Korken für Kork" finden Sie unter www.diakonie-kork.de.

Sie können die Korken in Werther an folgenden Stellen abgeben:
- Rathaus - im Eingangsbereich
- Stadtbibliothek Werther
- EDEKA Engelke-Söhngen
- Getränke Pottmeyer

Mehrmengen Papier und Pappe können Sie jederzeit kostenlos in einen der zwei 7 cbm Container vor dem Bauhof entsorgen.

Diese Möglichkeit der Entsorgung wird von den Bürgerinnen und Bürgern aus Werther gut angenommen. Die Firma Grumbach hatte vor einiger Zeit darauf aufmerksam gemacht, dass in letzter Zeit bei der Abfuhr häufig lose, nicht gefaltete Kartons neben den Papiertonnen stehen. Dabei seien viele Papiertonnen nur zu einem sehr geringen Anteil befüllt. Viele Kartonagen könnten zerkleinert noch über die Papierbehälter entsorgt werden. Eine gute Alternative bietet nun der große Container vor dem Bauhof. Hier können die Bürgerinnen und Bürger ihre sperrigen Kartons entsorgen.

Damit möglichst viel in den Container passt, bittet die Stadt Werther (Westf.) darum, sperrige Kartons zu falten oder auseinander zu reißen. Außerdem besteht die Möglichkeit, eine zusätzliche und ebenfalls kostenlose Papiertonne im Büro des Umweltbeauftragten zu bestellen.

Sonderabfälle oder Schadstoffe wie Farbreste, Pflanzenschutzmittel, Lacke u.s.w. können in haushaltsüblichen Mengen kostenlos am Schadstoffmobil abgegeben werden.

Das Schadstoffmobil hält jeden 1. Freitag im Monat in der Zeit von 13:30 – 16:30 Uhr am Entsorgungspunkt Nord.

Adresse:
Entsorgungspunkt Nord
Im Hagen 1a
33790 Halle (Westf.)
Telefon: 05201/665584

Privatpersonen können Ihre Sonderabfälle auch kostenlos beim Schadstoffmobil in Werther abgeben. Die Termine finden Sie im Umweltkalender oder hier

Simone Marquardt

Büro der Umweltbeauftragten, Abfallberatung

Tel. 05203/705-65
E-mail simone.marquardt@gt-net.de
Zimmer 28